M

Deine Agentur für erfolgreiches Marketing.

mehr sichtbar.

Erfolgsfaktoren im Content Marketing

Dieser Artikel wurde ursprünglich für das E-Mail-Marketing-Forum und die marketing-BÖRSE geschrieben.

Relevante Inhalte als Basis für Erfolg im Web. Wer sich mit Content Marketing beschäftigt, sollte die wichtigsten Erfolgsfaktoren und KPIs kennen.

KPIs in der Praxis

Anhand der folgenden Faktoren kannst du feststellen, wie erfolgreich dein Content Marketing ist:

Reichweite

Je mehr Nutzer deine Inhalte sehen, umso interessanter sind sie. Vergleiche Seitenaufrufe, die Verweildauer und die Absprungrate einzelner URLs. Werte aus, welche E-Mails wie oft geöffnet werden. Mit der Übersicht kannst du die Themen, die deine Zielgruppe wirklich interessieren, herausfiltern.

Hinweis: Eine hohe Verweildauer muss nicht immer gut und eine hohe Absprungrate nicht immer schlecht sein. Die hohe Verweildauer kann auch bedeuten, dass der Nutzer lange brauchte, um sich auf deiner Website zurechtzufinden – in diesem Fall wäre eine hohe Verweildauer negativ. Eine hohe Absprungrate bei kurzen Inhalten kann auch positiv sein: Der Nutzer hat schnell gefunden, was er sucht, und ist zufrieden. Es ist also wichtig, alle Faktoren mit Bezug zum jeweiligen Inhalt zu betrachten.

Interaktion

Je nach Format werden Interaktionen unterschiedlich gemessen. In den Sozialen Medien ist beispielsweise der Klick auf „Gefällt mir“ oder das „Teilen“ entscheidend. Im E-Mail Marketing ist die Click-Through-Rate (CTR) besonders wichtig: Wie ist das Verhältnis von Impressionen zu Klicks? Eine hohe CTR heißt, dass deine Inhalte nicht nur gesehen werden, sondern der Leser interessiert ist und interagiert. Werte aus, wieviele Links tatsächlich angeklickt wurden. So weißt du, ob und welche CTAs gut ankamen und auf welche du zukünftig verzichten kannst. Das gilt auch bei allen anderen Interaktion wie dem „Liken“ oder „Teilen“: Je mehr, umso besser.

Hinweis: Wahrheitsgemäße Ergebnisse der Interaktionen erhältst du, wenn du keine versteckten Links in deine Inhalte einbauen. Analysen werten unfreiwillige Fehlklicks und verfälschen das Ergebnis.

Konversation

Der wohl wichtigste KPI: Die Anzahl der Handlungen, die durch deinen Inhalt durchgeführt werden. Hierzu zählen zum Beispiel die Leadgenerierung (z.B. Anmeldung zum Newsletter) oder Verkaufszahlen und Umsätze. Verfolge, wie sich Konversationen wie Leads und Verkaufszahlen langfristig entwickeln. Du merkst, dass eine Steigerung durch richtiges Content Marketing eintritt.

Hinweis: Content Marketing braucht Zeit. Du wirst deine Verkaufszahlen kaum von heute auf morgen verdoppeln können. Hab Geduld – dafür sind die mittels Content Marketing erzielten Erfolge langlebig.

Kritische Erfolgsfaktoren

Es gibt einiges, dass du für den Erfolg im Content Marketing grundsätzlich beachten musst. Was das ist, erfährst du im Folgenden.

Qualität statt Werbung

Trenne Inhalte von Werbung. Ein großer Fehler im Content Marketing ist es, dauernd auf eigene Produkte und Leistungen hinzuweisen. Content Marketing lebt von interessanten Inhalten, nicht von Werbung. Verzichte auf lästige Eigenwerbung! Das ist das A und O beim Content Marketing.

Regelmäßigkeit

Ist eine Vertrauensbasis geschaffen, veröffentliche regelmäßig Inhalte: Die Nutzer wissen, dass sie sich auf dich verlassen können, und bauen eine Art Bindung zu deinen Inhalten auf. Du hast mal keine Zeit? „Recycle“ doch einfach Beiträge aus der Vergangenheit, die gut ankamen. Wichtig: Der Beitrag sollte mindestens ein Jahr zurückliegen.

Die Zielgruppe im Fokus

Der Leser möchte einen Gewinn aus deinen Inhalten ziehen. Schenke ihm die Informationen, die er sich wünscht, und er wird Ihnen danken. Nur wenn Nutzer deine Inhalte als nützlich betrachten, teilen oder empfehlen sie diese weiter. Erstelle Inhalte also immer mit dem Hintergedanken: Was möchte der Leser erfahren? Geize nicht mit deinem Wissen und rede nicht um den heißen Brei herum.

KPIs und erfolgskritische Faktoren zu beachten, ist wichtig für wirksames Content Marketing. Beobachte Entwicklungen. Verzichte auf Eigenwerbung. Beglücke deine Leser regelmäßig mit Inhalten, die sie wirklich interessieren. Und nicht vergessen: Sei geduldig. Das lohnt sich.